Eilmeldung

Eilmeldung

Schlag gegen Internetkriminalität - Über 100 Tatverdächtige weltweit festgenommen

Sie lesen gerade:

Schlag gegen Internetkriminalität - Über 100 Tatverdächtige weltweit festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem koordinierten Einsatz in 15 Ländern haben Behörden bei Hunderten Tatverdächtigen Schadsoftware
sichergestellt, mit der digitale Identitäten ausgespäht werden können. Es handelt sich dabei um das Programm Blackshades. Über 100 Tatverdächtige wurden in verschiedenen Ländern, auch in Deutschland, festgenommen.

Auf einer Pressekonferenz in New York sagte Staatsanwalt Preet Bharara: “Blackshades kostete nur 40 Dollar und jeder konnte damit sofort ein Cyberkrimineller werden. Daten stehlen, Computer ausspionieren, private Fotos anschauen und sich sogar Passwörter für Konten holen.”

Der Trojaner Blackshades übernimmt die Kontrolle des infizierten Rechners, schneidet die Tastatureingaben mit und kann auch mit der Webcam die Bewohner filmen. Der Kopf der Organisation und Mitentwickler des Programms ist ein 24-Jähriger Schwede, der bereits seit November in Moldawien im Gefängnis sitzt und auf seine Auslieferung wartet. Wie viele Opfer es gibt, ist unklar.