Eilmeldung

Eilmeldung

Fluten auf dem Balkan: Ausbruch von Seuchen befürchtet

Sie lesen gerade:

Fluten auf dem Balkan: Ausbruch von Seuchen befürchtet

Schriftgrösse Aa Aa

Durch die Fluten auf dem Balkan steigt auch die Seuchengefahr für die Einsatzkräfte und die Anwohner.
Örtlich sind die Abwassersysteme zusammengebrochen. Bedrohlich ist nicht nur hier in Bosnien-Herzegowina auch die steigende Zahl von Tierkadavern in Verbindung mit sommerlichen Temperaturen. Etliche Tonnen ertrunkener Vierbeiner müssen aufwändig entsorgt werden, sagte Predrag Marinkovic vom Kriseninterventionsteam in Bosnien-Herzegowina:

“Alleine hier haben wir schon 150 Tierkadaver beseitigt. Es handelt sich nicht nur um Kühe, auch andere Vierbeiner. Etwa 200 weitere Kadaver müssen noch entsorgt werden, bevor die Verwesung voranschreitet. Dafür werden Spezial-Geräte angeliefert und die Armee sowie das Kriseninterventionsteam unterstützen uns.”

Die bosnische Regierung hat bereits die internationale Gemeinschaft um mobile Einäscherungseinheiten gebeten, um die Entsorgung zu beschleunigen.

Insgesamt sind etwa eine Million Bosnier von den Überschwemmungen betroffen – mehr als ein Viertel der Gesamtbevölkerung. Etwa 11.000 Einwohner müssen in Notunterkünften Schutz suchen. Und der Kampf gegen mögliche Epidemien steht erst noch bevor.