Eilmeldung

Eilmeldung

Mubarak in Nebenverfahren zu drei Jahren Haft verurteilt - ihm droht weiterhin die Todesstrafe

Sie lesen gerade:

Mubarak in Nebenverfahren zu drei Jahren Haft verurteilt - ihm droht weiterhin die Todesstrafe

Schriftgrösse Aa Aa

Ein ägyptisches Gericht hat den ehemaligen Machthaber Husni Mubarak zu drei Jahren Haft verurteilt. Das Gericht befand Mubarak für schuldig, öffentliche Gelder veruntreut und sich illegal bereichert zu haben.

Mit im Anklagekäfig saßen auch die beiden Söhne Alaa und Gamal Mubarak. Sie wurden wegen derselben Vergehen zu jeweils vier Jahren Haft verurteilt. Gemeinsam müssen die Angeklagten außerdem rund 13 Millionen Euro zurückgeben und über zwei Millionen Euro Strafe zahlen.

Mubarak, der 30 Jahre lang in Ägypten herrschte, war 2011 während des Arabischen Frühlings gestürzt worden. In einem weiteren Verfahren droht ihm noch die Todesstrafe: Die Anklage wirft ihm vor, für die Tötung von 800 Demonstranten mitverantwortlich zu sein.