Eilmeldung

Eilmeldung

Carlos Santana: "Musik kann die Welt verändern"

Sie lesen gerade:

Carlos Santana: "Musik kann die Welt verändern"

Schriftgrösse Aa Aa

Carlos Santana besinnt sich auf seine mexikanischen Wurzeln: Sein neues Studioalbum “Corazon” ist seine erste Platte mit rein lateinamerikanischer Musik und komplett auf Spanisch. Eingespielt wurde die seit 6. Mai veröffentlichte Platte mit berühmten Kollegen wie Gloria Estefan und Ziggy Marley. Seit 45 Jahren ist Santana mit seiner Musik erfolgreich. Versucht man mit dem 67-Jährigen über seine Platte zu sprechen, kommt er schnell auf ein anderes Thema:

“Für mich geht es nicht um Showbiz und Entertainment. Ich bin ein Aktivist, eine Person, die leidenschaftlich daran glaubt, dass wir die Welt verändern können. Mit den richtigen Songs und zur richtigen Zeit können wir Hass und Angst für immer besiegen.”

So plant der Musiker beispielsweise ein Konzert mit dem Ziel, die Entwicklung junger Schwarzer und Latino-Männer zu unterstützen.

Außerdem startet er zusammen mit Rod Stewart eine Sommertour, die am 23. Mai in Albany, New York startet. Carlos Santana: “Wir spielen beide gern spirituelle Musik, die die Herzen der Menschen berührt. Das ist das eine. Der Bengel in mir, der rebellische, göttliche Bengel sagt: ‘Wir beide lieben ‘Black Music’. Wir spielen gern schwarze Musik für weiße Leute.”

Vergangene Woche stand Santana’s neues Album “Corazon” auf Platz 9 der Billboard 200 Charts, die wöchentlich eine Übersicht über die 200 meistverkauften Alben in den USA bieten.