Eilmeldung

Eilmeldung

Dritter Tag der Europawahl: Weitere Länder stimmen ab

Sie lesen gerade:

Dritter Tag der Europawahl: Weitere Länder stimmen ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europawahl geht in den dritten Tag. An diesem Samstag wird die Wahl in Tschechien fortgesetzt, außerdem wird in der Slowakei, Lettland, Malta sowie in den Überseegebieten Frankreichs abgestimmt. Die Bürger der übrigen 21 Länder sind dann am Sonntag zum Urnengang aufgerufen. Die Ergebnisse der Wahl werden erst am Sonntagabend nach Schließung der Wahllokale in Italien um 23:00 Uhr veröffentlicht. In vielen EU-Staaten hatten die euroskeptischen Parteien in den Umfragen großen Zulauf. So auch in Griechenland, wo die Linkspartei Syriza mit ihrem Slogan “Syriza oder Merkel” gute Chancen hat, die Wahl zu gewinnen. Sie liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der konservativen Volkspartei Nea Dimokratia von Ministerpräsident Antonis Samaras.
In Irland wurde am Freitag gewählt. Nach Schließung der Wahllokale in Irland deutet sich eine Niederlage der etablierten Parteien an. Die von Sparmaßnahmen gebeutelten Iren haben die Europawahl offenbar genutzt, um die Regierungsparteien abzustrafen. Schon am Donnerstag hatten die Niederländer und Briten abgestimmt.
Dritter Tag der Europawahl. Heute wird in weiteren Ländern abgestimmt.