Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Europawahlen gehen in den dritten und vorletzten Tag


welt

Europawahlen gehen in den dritten und vorletzten Tag

Die Europawahlen gehen in den dritten und vorletzten Tag: Seit Donnerstag wird in einzelnen Ländern abgestimmt, im Großteil der 28 EU-Länder allerdings am morgigen Sonntag – so auch in Österreich und in Deutschland.

Die Tschechen haben schon gestern mit der Wahl angefangen und haben heute noch
einen halben zweiten Wahltag. Dazu kommen heute die Abstimmungen in Lettland, Malta und der Slowakei.

Aus Irland, wo gestern gewählt wurde, gibt es heute vorläufige Zahlen auf der Grundlage von Wählerbefragungen zu erwarten, so wie sie auch schon aus den Niederlanden vorliegen.

In anderen Ländern dagegen bleibt der Wahlausgang im Ungewissen. Erste Ergebnisse werden erst am späten Sonntagabend bekanntgegeben, wenn EU-weit auch die letzten Wahllokale geschlossen haben.

In das Europaparlament im französischen Straßburg sind 751 Abgeordnete zu wählen. Die Zahlen reichen von sechs Vertretern aus kleinen Ländern wie Estland oder Luxemburg bis zu den 96 Abgeordneten aus Deutschland.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Die Ukraine am Tag vor der Präsidentenwahl