Eilmeldung

Eilmeldung

Papst beginnt Pilgerreise ins Heilige Land

Sie lesen gerade:

Papst beginnt Pilgerreise ins Heilige Land

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat seine dreitägige Pilgerreise ins Heilige Land begonnen. Er will damit an den historischen Besuch seines Vorgängers Papst Paul VI. vor 50 Jahren erinnern.

Nach einem Treffen mit dem jordanischen König König Abdullah II. stehen am Nachmittag eine Messe mit mehreren Zehntausend Christen aus der Region im Stadion von Amman und am Abend eine Begegnung mit syrischen Flüchtlingen auf dem Programm. Sie findet an der Stelle am Jordan statt, an der Jesus getauft wurde.

Im Rahmen seines Besuches wird Fanziskus mit dem Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I., und Vertretern anderer christlicher Kirchen zusammentreffen. Die Erwartungen von allen Seiten sind hoch. Die palästinensischen Christen klagen über die Kürze des Besuchs. Franziskus wird nur Bethlehem und ein Flüchtlingslager besuchen bevor er von den Autonomiegebieten (aus diplomatischen Gründen) über Tel Aviv nach Jerusalem weiterreist.

Dort wird Franziskus im Al-Haram al-Scharif, dem erhabenen Heiligtum der Muslime, das von Juden als Tempelberg bezeichnet wird, mit dem Großmufti von Jerusalem zusammentreffen. Außerdem stehen ein Besuch der Klagemauer, ein Treffen mit den beiden Großrabbinern und eine Kranzniederlegung in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem auf dem Programm.

Weiterführende Links

Vatikan: Programm der Papst-Reise

Radio Vatikan: Reise mit Besonderheiten