Eilmeldung

Eilmeldung

Europawahl: Die Spitzenkandidaten haben gewählt

Sie lesen gerade:

Europawahl: Die Spitzenkandidaten haben gewählt

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals treten bei der Europawahl Spitzenkandidaten für den wichtigen Posten des Präsidenten der EU-Kommission an. SPD-Politiker Martin Schulz geht für die Sozialdemokratische Partei Europas (SPE) ins Rennen.

Auch Jean-Claude Juncker hat bereits seine Stimme abgegeben. Er ist als Spitzenkandidat für die konservative Europäische Volkspartei (EVP) nominiert. Stellvertretend für ihn ist auf den meisten CDU-Plakaten in Deutschland Angela Merkel zu sehen.

Der 60-jährige Belgier Guy Verhofstadt ist einer von zwei Spitzenkandidaten für die Allianz der Liberalen und Demokraten (ALDE). Er war bis 2008 neun Jahre lang Ministerpräsident seines Landes. Der zweite Kandidat der Liberalen ist der Finne Olli Rehn.

Die Europäische Linke hat ihren Mann an der Spitze bereits im Dezember gekürt: Alexis Tsipras, der Senkrechtstarter aus Griechenland begann seine Laufbahn in den 1990er-Jahren als Studentenführer.

Franziska “Ska” Keller ist eine der beiden Spitzenkandidaten der Europäischen Grünen. Die 32-Jährige hat bereits am 22. Mai in Berlin per Briefwahl ihre Stimme abgeschickt. Die frühere Landesvorsitzende der Grünen aus Brandenburg sitzt seit 2009 im Europaparlament.