Eilmeldung

Eilmeldung

Renzi: "Italien ist stärker als die Ängste"

Sie lesen gerade:

Renzi: "Italien ist stärker als die Ängste"

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem deutlichen Sieg seiner Partei bei den Europawahlen hat der italienische Regierungschef Matteo Renzi eine selbstbewusstere Rolle Italiens in Europa angekündigt. Renzis Demokratische Partei (DP) erhielt über 40 Prozent der Stimmen und könnte damit die stärkste sozialdemokratische Partei Europas werden. Dies sei die Stunde Italiens in Europa, so der Ministerpräsident in Rom: “Italien ist da. Italien ist stärker, als die Ängste, die durch das Land gehen. Italien ist in der Lage, eine starke Rolle zu spielen, auf dem Weg, den Europa geht. Dafür fühle ich mich vor allem verantwortlich.”

Das Wahlergebnis sei eine Bestätigung für den Reformkurs, so Renzi. Er hatte sich im Februar mit weitgehenden Reformversprechen an die Macht gehievt. Der jüngste Regierungschef der EU will unter anderem die Strukturen des Arbeitsmarktes, der Justiz und Verwaltung ändern. Renzi gilt, anders als die populistische 5-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo, als Verfechter eines geeinten Europas. Grillo holte mit etwa 20 Prozent nur halb so viele Stimmen wie die DP. Deren Ergebnis ist das beste, das eine italienische Partei seit 50 Jahren erzielen konnte. Die konservative Opposition Forza Italia (FI) von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi landete mit 16,8 Prozent auf Platz drei. Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Ländern konnten die EU-feindlichen Parteien damit in Italien weniger punkten.