Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich: Polizei untersucht finanzielle Unregelmäßigkeiten im Sarkozy-Wahlkampf

Sie lesen gerade:

Frankreich: Polizei untersucht finanzielle Unregelmäßigkeiten im Sarkozy-Wahlkampf

Schriftgrösse Aa Aa

Die Partei des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy ist wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten beim Präsidentschatswahlkampf 2012 ins Visier der Justiz geraten.

Sarkozys UMP soll eine Veranstaltungsfirma aufgefordert haben, falsche Rechnungen im Wert von elf Millionen Euro zu schreiben, um unerklärte Ausgaben zu decken.

Ein Mitarbeiter des Wahlkampfteams gab an, man sei in einen Teufelskreis geraten. Statt Schadensbegrenzung zu betreiben habe man sich so immer weiter verstrickt. Die Polizei durchsuchte mehrere Räumlichkeiten.