Eilmeldung

Eilmeldung

Indien-Pakistan: Neubeginn der Beziehungen?

Sie lesen gerade:

Indien-Pakistan: Neubeginn der Beziehungen?

Schriftgrösse Aa Aa

Narendra Modi ist als 15. Premierminister Indiens vereidigt worden. Bei der Zeremonie vor dem Präsidentenpalast in Neu Delhi galt dem Zusammentreffen mit dem Regierungschef Pakistans, Nawaz Sharif besondere Aufmerksamkeit. Beide Länder sind seit langem verfeindet, führten bereits drei Kriege gegeneinander und erst im letzten Jahr starben wieder Soldaten auf beiden Seiten der Kontrolllinie. Dieser symbolisch wichtige Moment könnte einen Neubeginn der Beziehung zwischen Indien und Pakistan bedeuten.

Modi und seine hindu-nationalistische Partei BJP stehen auch im Inneren vor großen Herausforderungen. Im Wahlkampf versprach Modi ein schnelles Wirtschaftswachstum. Zudem wolle er gegen Korruption und zu viel Bürokratie vorgehen. Einen ersten Schritt in diese Richtung tat Modi bereits durch die Verkleinerung seines Kabinetts. Die neue Regierung wird nur noch 45 Minister und Staatsminister umfassen, zuvor waren es 71.