Eilmeldung

Eilmeldung

Flüchtlingslager nach Ausbruch der Krätze geräumt

Sie lesen gerade:

Flüchtlingslager nach Ausbruch der Krätze geräumt

Schriftgrösse Aa Aa

Spezialeinheiten der französischen Polizei haben in der Stadt Calais im Norden des Landes drei illegale Flüchtlingslager geräumt. Von der Maßnahme sind etwa 800 Menschen hauptsächlich aus Nahost, Afrika und Asien betroffen, die hoffen, nach Großbritannien übersetzen zu können. In einem Lager war die Krätze ausgebrochen, die französischen Gesundheitsbehörden haben Schritte eingeleitet, um die Verbreitung der durch Milben übertragenen Krankheit einzudämmen.

Aktivistin Cecile Bossy ist mit dem Polizeieinsatz nicht zufrieden: “Jetzt werden diese Menschen auf der Straße leben. Ihre Gesundheit wird sich weiter verschlechtern. Wir sind gegen diese Maßnahme, die letztendlich nur auf Unterdrückung und Ausweisung hinausläuft und die Gesundheit dieser Menschen ernsthaft gefährdet.”

Die französischen Behörden stellen Unterkünfte in Hotels zur Verfügung, doch die Flüchtlinge, die eigentlich nach Großbritannien wollen, wollten ihre Lager nicht räumen. Priorität, so hieß es, sei, nun auf alle Fälle die Krätze zu bekämpfen.