Eilmeldung

Eilmeldung

Steven Hawking - Eine Formel für Englands WM-Erfolg

Sie lesen gerade:

Steven Hawking - Eine Formel für Englands WM-Erfolg

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Physiker Stephen Hawking hat eine Formel für den englischen Erfolg bei der Fußball-WM in Brasilien aufgestellt. Im Auftrag eines Wettanbieters analysierte der 72-Jährige die vergangenen Weltmeisterschaften seit dem Triumph der Three Lions 1966 – mit teils überraschenden Ergebnissen. Mit Blick auf die Statistik empfiehlt Hawking dem Team von Nationaltrainer Roy Hodgson in Brasilien rote Hemden und eine 4-3-3-Formation. Dem Erfolg des englischen Teams komme es zu Gute, je näher das Spiel an der üblichen Anstoßzeit von 15.00 Uhr stattfinde, je moderater das Klima sei und je niedriger der Austragungsort liege. Er sei zwar kein großer Fußball-Fan, gab der renommierte Forscher Hawking zu, aber die Neugier habe ihn zu dem Projekt getrieben. “Ich bin Engländer und werde unsere Jungs bis ins Finale in Rio anfeuern…aber mein Geld setze ich auf Brasilien”, sagt er.