Eilmeldung

Eilmeldung

Sojus-Alternative: US-Firma präsentiert bemanntes Raumflugzeug

Sie lesen gerade:

Sojus-Alternative: US-Firma präsentiert bemanntes Raumflugzeug

Schriftgrösse Aa Aa

Das amerikanische Unternehmen SpaceX hat in Kalifornien seine erste bemannte Raumkapsel präsentiert. Die “Dragon V2” soll künftig vor allem Astronauten zur Internationalen Raumstation
ISS bringen. Bislang sind Raumfahrer auf die russischen Sojus-Kapseln angewiesen. Die russischen Behörden kündigten jedoch im Rahmen des Ukraine-Konflikts ein Ende der Partnerschaft mit der NASA bis 2020 an.
Die Pläne von Firmengründer Elon Musk gehen aber noch weiter:

“Auf lange Sicht wollen wir mehrere tausend
Weltraum-Flüge pro Jahr durchführen und Stationen auf dem Mond und auf dem Mars errichten. Eine Art Multi-Planeten-System in einem bevölkerten Weltraum soll entstehen. Dahin wird uns der zukünftige Weg führen.”

Bislang führten die SpaceX-Kapseln lediglich unbemannte Versorgungsflüge zur ISS durch. Eine Passage auf der “Dragon V2” wird voraussichtlich rund 20 Millionen US-Dollar pro Astronaut kosten und damit etwa 50 Millionen Dollar unterhalb des russischen Sojus-Tarifs liegen.

Eine Wartung des Raumfahrzeugs soll erst nach zehn Einsätzen erforderlich sein. Die “Dragon V2” ist theoretisch nach Auffüllen der Treibstoff-Tanks sofort wieder einsetzbar. Die ersten bemannten Raumflüge sind für das Jahr 2016 geplant.