Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gemeinsame Regierung für verfeindete Palästinenser im Amt


Gaza

Gemeinsame Regierung für verfeindete Palästinenser im Amt

Die bisher verfeindeten Palästinensergruppen Fatah und Hamas haben nun doch eine
gemeinsame Regierung aufgestellt.

Diese Regierung wurde heute in Ramallah im Westjordanland, dem größeren der beiden Palästinensergebiete, vereidigt.

Sie soll – geführt vom bisherigen Ministerpräsidenten Rami Hamdallah – bis zu Wahlen Ende des Jahres regieren.

Im Westjordanland hat die Fatah die Macht. Die Hamas herrscht dagegen über den kleineren Gazastreifen.

2006 hatte die Hamas Wahlen in den Palästinensergebieten gewonnen. Ein Jahr später fielen beide Gruppierungen aber in blutigen Streit.

Diese Teilung dauert faktisch bis jetzt; mehrere Versuche einer Einigung waren gescheitert.

Mit dem jetzigen ersten Schritt dahin fangen aber andere Probleme erst an: Die Hamas steht Israel feindlich gegenüber, Israel sieht in der Hamas Terroristen.

Es will daher keine Friedensgespräche mit einer Palästinenserregierung führen, der die Hamas angehört.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Militärjunta hat Bangkok fest im Griff