Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Starker Auftritt von Lorde in Berlin


le mag

Starker Auftritt von Lorde in Berlin

Mit Unterstützung von

Das Wunderkind aus Neuseeland beendet gerade seine Europatournee. In der Berliner Columbia-Halle gab die 17-jährige Lorde ihr einziges Deutschland Konzert. Und plauderte bei der Gelegenheit über ihre Musik und wie es sich anfühlt, ein Star zu sein.

Lord:. “Diese Vorbildrolle ist eine ziemlich schwere Bürde. Ich bin noch so jung, dass ich bestimmt irgendwann mal daneben treten werde. Dann möchte mich niemand mehr zum Vorbild haben und ich werde mich schlecht fühlen. Davon abgesehen ist es toll, dass junge Leute, vor allem junge Mädchen, sich von dem was ich mache, angesprochen fühlen. Es toll, junge Idole zu haben. Ich hatte selber welche, als ich jünger war.”

Ella Yelich-O’Connor, wie Lorde mit bürgerlichem Namen heißt, gelang Ende 2013 mit dem Debütalbum
“Pure Heroine” der Durchbruch. Die Single “Royals” stand neun Wochen lang an der Spitze der US-Hitparade und wurde mit dem Grammy für den besten Song des Jahres ausgezeichnet.

Songs mit Köpfchen schreibt die junge Frau, die sich wohltuend von anderen Skandalnudeln im Showgeschäft absetzt.

Lorde: “Ich schreibe keine offen feministischen Songs. Ich glaube, dass das, worauf es mir ankommt und woran ich glaube, meine Stärke ist. Ich möchte immer stark wirken, auf der Bühne trage ich gerne Anzüge und dunklen Lippenstift. Das soll meiner inneren Stärke Ausdruck geben.”

Lorde machte schon als Kind Musik und unterschrieb mit zarten 13 einen Förderungsvertrag mit einem großen Plattenlabel. So konnte sie in aller Ruhe ihr erstes Album entwickeln.

Die Musikwelt wartet mit Spannung auf die nächste Scheibe. Nach einem letzten London-Konzert im Juli wird Lorde von den Fans in Australien erwartet.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

le mag

Nuits Sonores: Das Electro-Festival in Lyon