Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Todesopfer bei Kämpfen in Libyen

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Todesopfer bei Kämpfen in Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen sind bei schweren Kämpfen zwischen abtrünnigen Soldaten und islamistischen Milizen mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Dutzend Menschen erlitten Verletzungen.

Kampfhubschrauber bombardierten in der libyschen Stadt Bengasi nach Angaben lokaler Medien Stützpunkte der von den USA als Terrororganisation eingestuften Ansar al-Scharia-Gruppierung.
Dort waren mutmaßliche Milizen-Stellungen erst am Wochenende von einem Kampfjet unter Beschuss genommen worden.

Vor gut zwei Wochen hatte der abtrünnige libysche Generalmajor Chalifa Haftar eigenmächtig die Militäroffensive gegen radikalislamische Milizen begonnen.

Unterdessen dauert in der Hauptstadt Tripolis die Regierungskrise weiter an. Der libysche Ministerpräsident Abdullah al-Thinni und sein gewählter Nachfolger Ahmed Maitieg konnten sich bislang nicht auf einen Machtwechsel einigen.