Eilmeldung

Eilmeldung

Präsidententreffen in Polen: Obama kommt mit Poroschenko zusammen

Sie lesen gerade:

Präsidententreffen in Polen: Obama kommt mit Poroschenko zusammen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Schatten der Krise in der Ukraine ist US-Präsident Barack Obama zu seinem Polen-Besuch in Warschau eingetroffen.

Den Auftakt bildeten Gespräche mit mehreren osteuropäischen Staats- und Regierungschefs.

Im Gegensatz zur deutschen Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande wird Obama am Freitag bei den D-Day-Feierlichkeiten in der Normandie nicht mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammenkommen.

In Warschau bekräftigte Obama die Unterstützung der Ukraine auf deren eigenem Weg:

“Ich habe immer eine geschäftsmäßige Beziehung zu Herrn Putin gehabt und mit ihm auch während der Ukraine-Krise telefoniert. Dabei haben wir Klartext gesprochen und ich habe die gleichen Positionen vertreten wie in der Öffentlichkeit. Wir sind an guten Beziehungen zu Russland interessiert und nicht an einer Bedrohung Russlands.”

Obama trifft am Mittwoch den gewählten ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Nach seiner Unterredung mit Poroschenko wird Obama am Mittwoch eine öffentliche Rede in Warschau halten, bevor der US-Präsident zum G7-Gipfel nach Brüssel weiterreist.

Auf seiner erster Auslandsreise nach der Wahl fand Poroschenko überraschend deutliche Worte:

“Ich bin absolut überzeugt, die Krim erlangt bald wieder ihre Freiheit. Gemeinsam mit den Krimtartaren werden wir auf der Krim für Demokratie und Freiheit sorgen.”

Krimtartaren-Führer Mustafa Abduldschemil Dschemilew.bekam in Warschau den erstmals verliehenen Lech-Walesa-Preis für den Kampf um Freiheit und Demokratie überreicht.
.