Eilmeldung

Eilmeldung

Verfassungsänderung soll Felipe zum König machen

Sie lesen gerade:

Verfassungsänderung soll Felipe zum König machen

Schriftgrösse Aa Aa

Der König will nicht mehr! Auch nach Bekanntwerden der geplanten Abdankung des spanischen Monarchen Juan Carlos hat dieser in Madrid weiter Termine wahrgenommen.

Neben seinem durch Skandale rampunierten Ruf dürften auch die Gebrechen des Monarchen zu seiner Entscheidung beigetragen haben. “Mein Sohn Felipe, der Thronerbe, verkörpert die Stabilität, die die Institution der Monarchie ausmacht”, sagte Juan Carlos in einer Ansprache an das spanische Volk.

Stabilität ist es, was das Königreich bitter nötig hat. Um Felipe auch ohne das Ableben seiner Vaters zum König machen zu können, muss die Gesetzgebung geändert werden, weiß Verfassungsrechtler Luis Aguiar de Luque: “In all den Jahren hat niemand an die Möglichkeit einer Abdankung gedacht. Normalerweise gelangt ein neuer König eben durch den Lauf der Natur in Amt und Würden, und nicht durch eine Abdankung. Nun ist dieser Fall aber eingetreten und die Regierung wird ein entsprechendes Gesetz vorbereiten und es dann den beiden Parlamentskammern vorlegen, dem Kongress und dem Senat.”

Erst dann wird Juan Carlos seine Abdankung mit einer Unterschrift besiegeln und die Krone an den 46-jährigen Felipe weiterreichen. Befürworter der spanischen Monarchie sehen den studierten Juristen und Politologen als Idealbesetzung für den Platz auf dem spanischen Thron.