Eilmeldung

Eilmeldung

Bereit für die große weite Welt: Claire, die Band aus Bayern

Sie lesen gerade:

Bereit für die große weite Welt: Claire, die Band aus Bayern

Schriftgrösse Aa Aa

Claire, die fünfköpfige Electrpopband aus München, haben deutsche Musikkenner schon seit einiger Zeit auf dem Radar. Im vergangenen September erschienen das Debüt-Album “The Great Escape”, es soll nun auf den britischen Musikmarkt stoßen und dürfte auch dort gut ankommen. Der entspannte Synthiesound von Claire mit Songs wie “Broken Promise Land” “oder Games” ist exporttauglich.

Florian Kiermaier: “Das geht von Tracks, die mehr Indie sind, das gibt es Tracks, die einfach der elektronisch sind, die wirklich einfach Bassmusik sind. Dann gibt es wirkliche Pop-Balladen. Es auf dem Album gibt viel verschiedene Musik.”

Josie-Claire Bürkle: “Wir hatten auf jeden Fall die Freiheit, Dinge auszuprobieren und einfach zu machen, was wir wollen.”

Florian Kiermaier: “Es war für uns so geil zu sehen, dass wir eigentlich so verschiedene Instrumente haben und am Ende doch irgendwie zusammenbringen können: Dass, wenn die Josie darauf singt, das alles irgendwie zusammenklebt. Das war für uns der Wink, dass wir viel ausprobieren können und am Ende doch alles nach Claire klingt.”

Zusammen kamen die fünf von Claire, um Musik für ein Filmprojekt aufzunehmen. Das klappte so gut, dass sie beschlossen, weiter zumachen. Heute wird die Band schon als die nächste Musiksensation aus Deutschland gehandelt. Was wünschen sie sich für nahe Zukunft?

Josie-Claire Bürkle: “Wir werden auf einigen Festivals spielen, darauf freuen wir uns schon, hoffentlich wird das Wetter gut.”

Fridolin Achten: “Und ein gutes deutsche Team bei der Fußball-WM, Das wäre genial.”

Claire sind den ganzen Sommer über auf Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Im Herbst soll es ins Studio gehen, für ein zweites Album.