Eilmeldung

Eilmeldung

Geiseldrama in Nigeria: Vorwürfe gegen Generäle

Sie lesen gerade:

Geiseldrama in Nigeria: Vorwürfe gegen Generäle

Schriftgrösse Aa Aa

Fünfzig Tage nach Beginn des Geiseldramas in Nigeria haben erneut zahlreiche Menschen in der Hauptstadt Abuja für die Freilassung der mehr als 200 Schülerinnen protestiert.

Zuvor hatte es Spekulationen um ein Demonstrationsverbot gegeben, das allerdings von der Polizei nicht bestätigt wurde.

Die Vorwürfe gegen die nigerianische Regierung wegen Untätigkeit und Verschleppung von Informationen nicht ab:

“Heute ist der fünfzigste Tag der Entführung und es ist so traurig,” sagt diese Demonstrantin. “Die Regierung sollte endlich aufwachen und handeln. Wir wollen nur, dass die Mädchen zurückkommen.”

Die Mädchen waren aus ihrer Schule im Norden Nigerias verschleppt worden.

Die Suche nach den Schülerinnen wird offenbar durch die Zusammenarbeit einiger Militärs mit den Rebellen erschwert. Laut nigerianischen Medienberichten haben unter anderem zehn Generäle den Extremisten Waffen und Informationen zugespielt.