Eilmeldung

Eilmeldung

Irischer Autor John Banville erhält Prinz-von-Asturien-Preis

Sie lesen gerade:

Irischer Autor John Banville erhält Prinz-von-Asturien-Preis

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prinz-von-Asturien-Preis in der Kategorie Literatur geht in diesem Jahr nach Irland. Der irische Schriftsteller und Literaturkritiker John Banville erhält den sogenannten “spanischen Nobelpreis”. Das gab die Jury am Mittag in Oviedo bekannt.

“John Banvilles Prosa eröffnet einem schillernde lyrische Räume, durch kulturelle Bezüge, in denen klassische Mythen wiederbelebt werden und Schönheit und Ironie Hand in Hand gehen”, so die Begründung der Jury.

Banville arbeitete lange Jahre als Redakteur für die “Irish Press” und die “Irish Times”. Er machte sich ab Anfang der Siebziger Jahre dann mit seinen Buchrezensionen einen Namen. Bis heute schreibt er für die angesehene Literaturzeitschrift “The New York Review of Books”.

Der literarische Durchbruch gelang ihm 1976 mit dem Roman “Doktor Kopernikus”. Das Buch war Teil einer Trilogie über große Männer der Wissenschaft. Es folgten weitere Bücher, die alle internationale Beachtung fanden.

Banville wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seinen bislang größten Erfolg feierte er mit dem Roman “Die See”, für den er 2005 den “Man Booker Prize” erhielt. Banville schreibt zudem unter dem Pseudonym Benjamin Black Kriminalromane.