Eilmeldung

Eilmeldung

Ostukraine: Gefechte und Tote in Luhansk

Sie lesen gerade:

Ostukraine: Gefechte und Tote in Luhansk

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte prorussische Kämpfer haben am Rande von Luhansk im Osten der Ukraine nach zweitägigen Gefechten ein Lager von Grenzschützern eingenommen. Sie gelangten so an Waffen, Munition und Fahrzeuge. Ein Sprecher der Separatisten erklärte, dass man die Grenzschützer gehen lassen habe. Bei den schweren Kämpfen in der Nacht sind nach bisherigen Informationen fünf Separatisten getötet worden.

Die Menschen in Luhansk stehen seit der schweren Explosion in einem Verwaltungsgebäude am Montag, bei der acht Menschen ums Leben kamen, immer noch unter Schock. Die ukrainische Armee und die Separtisten werfen sich gegenseitig vor, dafür verantwortlich zu sein. Die Aufständischen erklärten, die ukrainische Luftwaffe habe einen Angriff auf das von ihnen besetzte Gebäude geflogen. Dagegen sagte ein Militärsprecher, die Separatisten hätten versucht, ein Kampfflugzeug mit einer Rakete abzuschießen. Nun tauchten Meldungen auf, denen zufolge die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, OSZE, davon ausgeht, dass eine Rakete, die von einem Flugzeug aus abgeschossen wurde, in dem Gebäude einschlug.