Eilmeldung

Eilmeldung

Rock in Rio Lisboa 2014

Sie lesen gerade:

Rock in Rio Lisboa 2014

Schriftgrösse Aa Aa

Rock in Rio Lisboa, der portugiesische Ableger des legendären Musikfestivals, feierte in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag mit fürstlichem Programm: Stars wie die Rolling Stones, Linkin Park oder Robbie Williams spielten auf.

Ein Musikfest für die ganze Familie, meint dieser Fan: “Das liegt an der ganz besonderen Atmosphäre und dem Ort, nichts Künstliches, sondern mitten im Park, man kann die Kinder mitnehmen.
Auch wenn ein paar Leute rauchen das ist kein Problem. Es ist eher wie ein Picknick im Grünen.”

“In der Tat ein Festival für die ganze Familie”, bestätigt eine andere Festivalbesucherin. “Es ist ein Wiedersehen mit vielen Freunden. Wer nicht dabei sein kann, bereut es.”

Zu den Highlights gehörte die kanadische Indie Rock Band Arcade Fire aus Montreal, die derzeit mit dem Album Reflektor durch Europa tourt und unter anderem auch in Dresden und Berlin erwartet wird.

Auch Lorde, die junge Frau mit der starken Stimme, beeindruckte das Lissaboner Festivalpublikum.

Justin Timberlake sorgte zum Abschluss für gute Laune.

Gut 350 Tausend Zuschauer besuchten in diesem Jahr die Lissaboner Ausgabe von Rock in Rio.
Einen Madrider Ableger gibt es seit 2008. Ab kommendem Jahr soll eine amerikanische Ausgabe des Festivals in Las Vegas stattfinden.