Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen im Kriegszustand - Assad blickt dritter Amtszeit entgegen

Sie lesen gerade:

Wahlen im Kriegszustand - Assad blickt dritter Amtszeit entgegen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Schließung der Wahllokale in Syrien gilt der Sieg des amtierenden Präsidenten Bashar al-Assad als sicher. Es wird wohl Assads dritte Amtszeit. Erstmals traten mit Hassan al-Nouri und Maher Hajar auch zwei Gegenkandidaten an.

Noch am Dienstag verkündete das syrische Staatsfernsehen eine “hohe Wahlbeteiligung”.
Tatsächlich wurde die Wahl aber nur dort durchgeführt, wo die Regierungstruppen ohnehin die Oberhand haben, so etwa an der Grenze zum Libanon.

Die Wahl mitten im Bürgerkrieg wurde von westlichen Staaten massiv kritisiert. In den von Rebellen kontrollierten Gebieten verhöhnten Regierungskritiker die Abstimmung an nachgebauten Urnen.

Ungeachtet der Siegesgewissheit der Assad-Anhänger dauerten die Kämpfe im Land an.Aktivisten berichteten von tödlichen Mörserangriffen in Aleppo und in Vororten der Hauptstadt Damaskus. Libanesischen Sicherheitskreisen zufolge nahmen Scharfschützen ein Wahllokal nahe der Grenze unter Beschuss.