Eilmeldung

Eilmeldung

Judo: Zwei Mal Gold für Kuba

Sie lesen gerade:

Judo: Zwei Mal Gold für Kuba

Schriftgrösse Aa Aa

Am Eröffnungstag des Großen Preises von Havanna haben sich einige Judoka den Traum vom Edelmetall bereits erfüllt:

Bei den Damen unter 48 Kilogramm konnte sich die Kubanerin Maria Celia Laborde die Goldmedaille sichern.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kilo war eine Französin siegreich: Automne Pavia setzte sich im Finale gegen die österreichische Judoka Sabrina Filzmoser durch. Letztere hatte auf dem Weg ins Finale bereits Weltranglisten-Erste Miryam Roper aus Deutschland bezwungen.

Die Veranstaltung ist zugleich der Beginn der Qualifikationsphase für die Olympischen Sommerspiele in Rio 2016.

Bei den Männern setzte sich Amiran Papinashvili in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo durch. Der Schweizer Ludivic Chammartin sicherte sich Bronze.

In der nächsthöheren Klasse holte sich der Russe Mikhail Pulyaev den obersten Podestplatz. Der Spanier Sugoi Uriarte sicherte sich den zweiten Platz, vor einem weiteren Russen, Alim Gadanov.

Und auch bei den Frauen bis 52 Kilogramm siegte eine Kubanerin: Yanet Bermoy setzte sich gegen die Brasilianerin Erika Miranda und Gili Cohen aus Israel durch.