Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ägyptens neuer Präsident al-Sisi vereidigt


Ägypten

Ägyptens neuer Präsident al-Sisi vereidigt

Der ehemalige Armeechef und Feldmarschall Abdel Fattah al-Sisi ist als neuer Präsident Ägyptens vereidigt worden. Drei Jahre nach dem Sturz von Langzeit-Präsident Husni Mubarak steht damit wieder ein Mann aus dem Militär an der Spitze des Landes.

Al-Sisi erklärte nach der Zeremonie: “Ich schwöre, dass ich die Verfassung achten und die Gesetze Ägyptens respektieren werde. Ich werde für die Interessen aller Ägypter und Ägyptens eintreten und für die Sicherheit im Land sorgen.”

Al-Sisi hatte die Präsidentenwahlen im Mai mit knapp 97 Prozent der Stimmen gewonnen. Der langjährige Militärangehörige war vor etwa einem Jahr für den Sturz des Islamisten Mohammed Mursi verantwortlich, der die ersten freien Wahlen am Nil gewonnen hatte.

In Ägypten ist die Hoffnung groß, dass al-Sisi im Land für Stabilität und eine Rückkehr der Touristen sorgt. Der Präsident hatte in seiner Wahlkampagne vor allem den Kampf gegen den Terrorismus betont.

Kritiker befürchten, dass dies auch Repressalien für politischer Aktivisten bedeutet. Seit dem Sturz Mursis wurden mehr als 41.000 Demonstranten verhaftet.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Anschlagsserie: Welle der Gewalt in Bagdad