Eilmeldung

Eilmeldung

"Drachen zähmen leicht gemacht 2"

Sie lesen gerade:

"Drachen zähmen leicht gemacht 2"

Schriftgrösse Aa Aa

“How to train your Dragon 2”, deutscher Titel “Drachen zähmen leicht gemacht”. Nach der Weltpremiere in Cannes war der Sreifen nun in Los Angeles zu sehen. Fünf Jahre später: Im zweiten Teil haben sich die die Wikinger auf der Insel Berk mit den wilden Drachen, die einst die Dörfer unsicher machten, angefreundet. Der junge Wikinger Hicks wird von seinem Vater in die Rolle des neuen Häuptlings gedrängt, er geht aber lieber auf Erkundungsflügen die weite Welt erforschen – natürlich auf dem Rücken von Drache Ohnezahn.

Regisseur Dean DeBlois sagt: “Ich denke, ich war ein wenig von den Harry Potter-Filmen inspiriert, die mit dem Publikum groß geworden sind. Die Geschichte spielt in einem glaubhaften Umfeld. Sogar der Haupt-Charakter kann ein Bein verlieren. Man kommt nicht unbeschadet aus Konflikten heraus. Wenn man von hoch oben herunterfällt, kann man sterben. Wenn man einem Drachen in die Quere kommt, kannst Du auch sterben. Das ist wohl die Grundidee. Wenn es glaubhaft ist, kann man es pushen und sehen, wie weit man gehen kann, ohne den Sinn zu verlieren.”

America Ferrera spricht in der Originalversion die Astrid, die offiziell Hicks Freundin wird. “Es ist eine gute Geschichte inmitten einer fantastischen Welt”, sagt sie, “in 3-D ist das hervorragend, auch die Musik, der Ton. Am Ende des Tages gibt es dann diesen wunderbaren Charakter, den Dean DeBlois da einbringt, der dann auch die anderen Charaktere voranbringt; auch das junge und das ältere Publikum.”

Der erste Teil der Saga kam 2010 in die Kinos und wurde von der Kritik hoch gelobt. Weltweit hat er fast 500 Millionen Dollar eingespielt. Jetzt kommt der zweite Teil in die Kinos, in die deutschsprachigen am 24 Juli.