Eilmeldung

Eilmeldung

Ella Henderson sucht ihren eigenen Stil

Sie lesen gerade:

Ella Henderson sucht ihren eigenen Stil

Schriftgrösse Aa Aa

Die Britin Ella Henderson ist der jüngste Hoffnungsträger der Fernsehtalentschmiede “The X Factor”.
Gerade ist ihre erste Single “Ghost” erschienen. Ein Album soll folgen.
Gewinnen konnte sie das Fernsehcasting zwar nicht, wohl aber die Aufmerksamkeit der Musikindustrie und vor allem eines Plattenlabels auf sich lenken.

Ella Henderson: “Nach der Fernsehshow habe ich alles daran gesetzt, davon loszukommen, nach meinem eigenen Sound, meinem eigenen Stil und meiner Identität als Musikerin zu suchen. Ich bin mit vielen verschiedenen Musikstilen aufgewachsen. Meine Mutter hörte Motown, mein Vater 80er Jahre Musik. Ich war von so vielen, zum Teil erstaunlichen Stilen umgeben, dass ich erst meine eigene Nische suchen musste. Denn ich möchte niemanden kopieren, sondern meinen eigenen Sound erschaffen, der anders ist, als alle anderen.”

Bei Ella ist alles ziemlich schnell gegangen. Bereits mit 12 Jahren begann sie, eigene Songs zu schreiben, mit 16 nahm sie an “The X Factor” teil. Seitdem wird die junge Frau mit der starken Stimme als die nächste Adele gehandelt. Dabei ist sie gerade erst 18 Jahre alt.

Ella Henderson: “Ich bin ziemlich schnell erwachsen geworden. Ich muss die Dinge, über die ich singe, erlebt haben. Ich schreibe alle meine Songs selbst. Da müssen eigene Erfahrungen einfließen, Erlebnisse in bestimmten Situationen. Mit 18 fühle ich mich als junge Frau gewappnet für das, was kommen wird.”

Die Single ‘Ghost’ entstand in Zusammenarbeit mit Ryan Tedder, dem Frontmann von OneRepublic.

Das Debüt-Album mit dem Titel “Chapter One” ist für September geplant.