Eilmeldung

Eilmeldung

Jordanien fordert mehr Unterstützung für syrische Flüchtlinge

Sie lesen gerade:

Jordanien fordert mehr Unterstützung für syrische Flüchtlinge

Schriftgrösse Aa Aa

Die jordanische Regierung hat die internationale Gemeinschaft zu mehr Unterstützung bei der Unterbringung von Flüchtlingen aus Syrien aufgefordert. Hunderttausende Menschen aus dem Bürgerkriegsland leben in überfüllten Lagern in der Türkei, dem Libanon oder in Zaatari in Jordanien, einem der größten Flüchtlingscamps weltweit.
“Das größte Problem ist, dass wir nicht wissen, wie lange diese Krise dauert,” sagt EU-Vertreterin Heinke Veit, “ wir wissen nicht, in welchen Größenordnungen wir denken müssen, wieviele Flüchtlinge noch kommen werden und wieviele Vetriebene in Syrien bleiben. Sie Alle brauchen Hilfe. Aber was genau, ist unklar. Unklar ist auch, ob wir den Leuten mit dem helfen können, was wir jetzt zur Verfügung haben.”
Die Hitze in den Zelten, der Müll, das tägliche Anstehen für Brot und Wasser – all das zermürbt viele Flüchtlinge. Besonders die Kinder leiden unter die Situation, heißt es. Allein in Zaatari leben inzwischen rund 100 000 Menschen.