Eilmeldung

Eilmeldung

3-D-Röntgenkino soll der Industrie helfen

Sie lesen gerade:

3-D-Röntgenkino soll der Industrie helfen

Schriftgrösse Aa Aa

Besitzen Insekten Geheimnisse, die die Industrie nutzen kann? Ihre Bewegungsabläufe und die Funktion ihrer Gelenke sind mechanische Vorgänge, die man vielleicht für die Verbesserung von industriellen Vorgängen nutzen könnte. Ein Forscherteam am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeitet an einem solchen Verfahren. Der Biologe Thomas van de Kamp erklärt: “Wir haben eine Art von 3-D-Röntgenkino entwickelt. Und das muss man sich so vorstellen wie einen Röntgenfilm. Bei diesem 3-D-Film nehmen wir so viele Bilder auf, in einer so kurzen Zeit, dass wir eine Filmsequenz erzielen, die so schnell ist wie bei einem richtigen Film.”

Mit ihren Experimenten an Kornkäfern können die Wissenschaftler das Insekt untersuchen, ohne es zu berühren. Ein Verfahren, das mit herkömmlicher Computertomografie nicht möglich ist, da die Bewegungen räumlich zu unpräzise wiedergegeben werden. Das neue Verfahren erlaubt den Forschern einen neuen Blickwinkel auf das Thema.

“Es sind allein über eine Million Insekten bekannt, aber wir wissen eigentlich noch überhaupt nicht, wie die Bewegungsabläufe funktionieren. Und mit der Technik können wir uns die Bewegung anschauen und können dann zum Beispiel schauen, welche technischen Anwendungsmöglichkeiten es für diese Arten von Gelenken gäbe”, so Thomas van de Kamp.

Die Wissenschaftler haben ihr Verfahren “Cinetomografie” genannt, eine Hommage an die ersten bewegten Bilder der Kinematografie.