Eilmeldung

Eilmeldung

Islamisten erstürmen türkisches Konsulat in Mossul und nehmen fast 50 Geiseln

Sie lesen gerade:

Islamisten erstürmen türkisches Konsulat in Mossul und nehmen fast 50 Geiseln

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Erstürmung des türkischen Konsulats in
der nordirakischen Stadt Mossul hat der türkische Außenminister Ahmed Davutoğlu die Extremisten davor gewarnt, ihren Geiseln etwas anzutun. Offenbar Islamisten der Terrororganisation “Islamischer Staat im Irak und in Syrien (ISIS) hatten in dem Konsulat fast 50 Geiseln genommen, darunter der Generalkonsul, drei Kinder und Mitarbeiter der diplomatischen Vertretung.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan berief in Ankara eine Krisensitzung des Kabinetts ein, Davutoğlu unterbrach wegen der Geiselnahme seine USA-Reise. Das wichtigste sei es nun, das Personal und deren Familien sicher zurück in die Türkei zu bringen, so Davutoğlu. Ob in Syrien, im Irak oder andernorts auf der Welt: Diejenigen, die türkische Staatsbürger bedrohten, würden angemessene Antworten erhalten. Niemand solle die Stärke der Türkei auf die Probe stellen.

Die Geiseln sollen zu einem Militärstützpunkt gebracht worden sein, den die Islamisten zuvor erobert hatten. Insgesamt befinden sich jetzt gut 80 Geiseln in den Händen der Terroristen. Am Vortag hatten sie Medienberichten zufolge über 30 türkische Lkw-Fahrer in Mossul entführt.