Eilmeldung

Eilmeldung

WM 2014: Es geht los!

Sie lesen gerade:

WM 2014: Es geht los!

Schriftgrösse Aa Aa

Willkommen bei “The Corner”. In wenigen Stunden ist es so weit, dann startet die Fußball-WM.

Welcher Spieler wird in Brasilien besonders glänzen? Welches Team wird überraschen? Wir werfen einen Blick auf das Eröffnungsspiel.

Kroatische Bescheidenheit gegen brasilianisches Selbstverständnis

Kaum eine Mannschaft steht so sehr unter Erfolgsdruck wie Brasilien. Der Gastgeber hat keine Wahl: Die Seleção muss den sechsten Weltmeistertitel holen, um die Fans zufriedenzustellen. Der “Große Felipe” ist sich seiner Sache ziemlich sicher: Den Trainerjob habe er nur angenommen, um die Trophäe zu gewinnen, so Scolari.

Im Eröffnungsmatch müssen sich die Brasilianer gegen Kroatien behaupten, das zweitstärkste Team in der Gruppe A.

Das Trainerduo Niko und Robert Kovač setzt auf Routine und Bundesliga-Stars im Mittelfeld: Ivan Perišic, Ivica Olic und Mario Mandzukic. Letzterer sitzt wegen einer roten Karte in der Qualifikation im Eröffnungsspiel aber auf der Bank. Die Kovač-Brüder gehen mit ganz bescheidenen Erwartungen in die WM: “Wir müssen nicht die nächste Runde erreichen, aber wir wollen,” ist ihre Devise.

#TheCornerScores

Einige Stunden haben Sie noch Zeit, um zu tippen, wer das Eröffnungsspiel gewinnt. Sehen Sie jetzt die Prognose des Euronews Sport-Teams.

Gastgeber Brasilien gilt als Topfavorit und wird gleich im ersten Spiel seine Dominanz beweisen wollen. Wir glauben: Die Kroaten werden es den Lateinamerikanern nicht leicht machen. Unser Tipp: Brasilien gewinnt 2:1. Was denken Sie? Teilen Sie uns Ihre Meinung auf unseren sozialen Netzwerken mit.


Ronaldo, Neymar&Co.: Die Stars in Brasilien

Welcher Spieler wird der Star der WM 2014? Wir haben fünf Topfußballer herausgepickt, die man während des Turniers definitiv im Auge behalten sollte.

Cristiano Ronaldo – Ohne den Ballon d’or-Gewinner geht in der portugiesischen Nationalmannschaft überhaupt nichts.

Der Argentinier Lionel Messi gilt schon seit Jahren als bester Spieler des Planeten.

Brasilien hofft, dass der 22-jährige Stürmer Neymar die Superstars Ronaldinho und Romário beerbt.

Miroslav Klose muss in Brasilien nur zwei Tore schießen, um Torschützenkönig Ronaldo vom Thron zu stoßen.

Sergio Ramos glänzte für Real Madrid schon in der Champions-League und will für Spanien nun die Weltmeistertitelverteidigung perfekt machen.

Das WM-Fieber hat inzwischen die ganze Welt gepackt. Einige Länder entwickeln ziemlich skurrile Rituale, um ihre Spieler anzufeuern.