Eilmeldung

Eilmeldung

Astana bereitet sich auf EXPO 2017 vor

Sie lesen gerade:

Astana bereitet sich auf EXPO 2017 vor

Schriftgrösse Aa Aa

Kasachstan hat die Flagge der Expo erhalten. Die Weltausstellung wird 2017 in Astana stattfinden und ihren Fokus auf Energieformen der Zukunft richten. Im Hauptsitz der OECD in Paris nahm der kasachische Außenminister die Fahne entgegen. Erlan Idrissov meint, “wir sind stolz, dass Kasachstan den Zuschlag erhalten hat. Es ist das erste Mal, das die Ausstellung im Raum der früheren Sowjetunion in Zentralasien stattfindet. Dadurch werden wir nicht nur die Aufmerksamkeit auf das Wachstum in unserer Region lenken, sondern auch auf die Herausforderung der globalen Energieversorgung. Wir glauben, die Expo 2017 wird ein Katalysator und eine Plattform für neue Ideen werden sowie neue Herangehensweisen an zukünftige Energien bieten.”

Bei der Abstimmung im November 2012 in Paris stimmten knapp zwei Drittel der Mitgliedsstaaten des Internationalen Büros für Ausstellungen für Astana, Lüttich geriet ins Hintertreffen.
Rapil Zhoshybayev, der Beauftragte der Expo 2017, erklärt, “wir erwarten mehr als 100 Länder, zehn internationale Organsationen und verschiedene Unternehmen. Bei der Expo wollen wir innovative Technologien voranbringen und neue Impulse für die regionale Zusammenarbeit setzen. In Astana werden alle Errungenschaften aus Wissenschaft und Technologie präsentiert.”

Der Vorsitzende der Astana-Expo 2017 Talgat Yermegiyayev fügt hinzu: “Wir versichern, dass alle Anforderungen des Internationalen Büros für Ausstellungen und alle Versprechen der kasachischen Regierung, um die Ausstelung erfolgreich abzuhalten, erfüllt werden.”

Die EXPO 2017 wird vom 10. Juni bis 10. September 2017 in Astana stattfinden. Sie kreist um das Thema Energien der Zukunft.