Eilmeldung

Eilmeldung

Massenflucht aus nordirakischem Mossul hält an

Sie lesen gerade:

Massenflucht aus nordirakischem Mossul hält an

Schriftgrösse Aa Aa

Weiterhin fliehen viele Menschen aus Mossul und Umgebung. Die nordirakische Millionenstadt ist seit zwei Tagen in der Hand der islamistischen Aufständischen.

Etliche Flüchtlinge wollen in die nahegelegenen Gebiete der Kurden, die innerhalb des Irak weitgehend selbständig sind.

Eine internationale Organisation spricht von einer halben Million Menschen, die auf der Flucht seien – innerhalb von Mossul ebenso wie ins Umland oder eben in die Kurdengebiete.

Die Kurden haben den Zugang für Flüchtlinge inzwischen aber eingeschränkt. Um hineingelassen zu werden, muss man jemanden kennen oder eine Einladung vorweisen können.

Hilfsorganisationen schildern, in Teilen Mossuls gebe es kein Wasser mehr, Strom nur stundenweise. Wichtige Krankenhäuser lägen in Kampfgebieten und seien daher nicht erreichbar.

  • Area controlled by militants and current fighting

  • Main iraqi oil fields

    (source: www.eia.gov)

  • Area controlled by militants in Syria and Iraq