Eilmeldung

Eilmeldung

Naher Osten: Palästinensischer Fußball-Protest für Gefangene - Fifa appelliert an Israel

Sie lesen gerade:

Naher Osten: Palästinensischer Fußball-Protest für Gefangene - Fifa appelliert an Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Im Westjordanland haben Palästinenser aus Solidarität für dutzende hungerstreikende Palästinenser protestiert, die ohne Anklage in israelischen Gefängnissen sitzen. Mehr als 70 der seit Wochen hungernden Inhaftierten werden inzwischen medizinisch behandelt. Die Demonstranten trugen die Trikots der palästinensischen Fußballnationalmannschaft – kurz vor der Weltmeisterschaft wollten sie die Aufmerksamkeit für das Sportereignis nutzen.

Im Austragungsland Brasilien kam Fifa-Chef Joseph Blatter bei einem Kongress des Verbandes auf die Probleme im Nahen Osten zu sprechen: Er forderte die israelische Regierung dazu auf, eine Kooperation zwischen dem palästinensischen und dem israelischen Fußballverband zu unterstützen und die Einreise nach Palästina für internationale Turniere zu erleichtern.

Der palästinensische Fußballverband hatte die Fifa mehrfach dazu aufgefordert, Israel von den internationalen Fußballinstanzen auszuschließen, da Israel Spielern aus dem Gaza-Streifen den Zugang zum Westjordanland verwehrt hatte.