Eilmeldung

Eilmeldung

UN und USA besorgt über Lage im Irak

Sie lesen gerade:

UN und USA besorgt über Lage im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Sicherheitsrat hat die Einnahme der irakischen Millionenmetropole Mossul durch radikale Islamisten verurteilt. Das Gremium forderte zudem die sofortige Freilassung türkischer Geiseln im Irak. “Die internationale Gemeinschaft muss jetzt zusammenstehen,” so Generalsekretär Ban Ki Moon, “wir müssen ein starkes Bekenntnis zur Solidarität liefern, um den Terroristen etwas entgegenzusetzen.” Auch die USA verurteilten die Angriffe auf das Schärfste. US-Beamte bestätigten Medienberichte, dass Bagdad Washington um Luftunterstützung bei der Bekämpfung der Extremisten gebeten habe.
“Die Situation ist mit Sicherheit äußerst ernst,” sagte Jen Psaki vom Aussenministerium, “wir arbeiten mit irakischen Führungspersonen im ganzen Land an einer gut vorbereiteten Antwort. Sie können davon ausgehen, dass wir der Regierung zusätzliche Unterstützung im Kampf gegen die Islamisten zukommen lassen.”
Die Nato hielt am Mittwoch unter dem Eindruck der Offensive eine Dringlichkeitssitzung ab. Das Treffen hatte die Türkei beantragt. Der Iraks bat auch die Arabische Liga und die Europäische Union um Unterstützung im Kampf gegen den Terror. Allein am Wochenende waren in dem Land bei einer Serie von Anschlägen mehr als 100 Menschen getötet worden.