Eilmeldung

Eilmeldung

Sorge in Israel um verschwundene Talmudschüler

Sie lesen gerade:

Sorge in Israel um verschwundene Talmudschüler

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Suche nach drei im Westjordanland vermissten Jugendlichen haben israelische Sicherheitskräfte mehrere Mitglieder der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas festgenommen. Es wird befürchtet, dass die drei Jeschiwa-Studenten Eyal Yifrah (19) aus Elad, Gil-Ad Shaer (16) aus Talmon and Naftali Frenkel (16) aus Nof Ayalon von Palästinensern entführt wurden. Die drei Israelis hatten am Donnerstagabend die jüdische Siedlung Kfar Etzion nördlich von Hebron per Anhalter verlassen, wo sie die Jeschiwa (Talmudhochschule) Makor Chaim besuchten. Sie wollten nach Hause zu ihren Familien.

Der israelische Verteidigungsminister Moshe Yaalon sagte, man gehe im Moment davon aus, dass die drei Talmudschüler am Leben seien. Eine Militäroperation sei im Gange, um die drei Jungen so schnell wie möglich zu finden. Im Rahmen dieser Operation seien mehrere Festnahmen erfolgt. Tausende israelische Soldaten durchkämmten die südlichen Teile des Westjordanlandes rund um Hebron. Ein ausgebranntes Auto wurde in Dura südlich von Hebron gefunden, an dem die drei zuletzt gesehen wurden. Es könnte zur Entführung benutzt worden sein.