Eilmeldung

Eilmeldung

WM: 5:1 - die Niederlande zerlegen Weltmeister Spanien

Sie lesen gerade:

WM: 5:1 - die Niederlande zerlegen Weltmeister Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Chile gegen Australien endete der zweite Tag der WM. Willkommen zu The Corner.
Der Fokus lag aber auf der Partie des Weltmeisters Spaniens gegen die Niederlande. Hier kommen die Bilder des Tages:

Die Niederländer im Rausch, was für ein Debakel für Spanien! 5:1 nahmen die Niederländer den Weltmeister auseinander. Das neue Spielsystem von Trainer van Gaal perfekt!
Van Persie und Robben trafen jeweils doppelt, dazu de Vrij.
Den einzigen Treffer für die Spanier setzte Xabi Alonso.
Der kontrollierte Konterfußball hat das Tiki-Taka der Spanier außer Gefecht gesetzt.

Chile holte ein 3:1 gegen Australien. Sie gingen schnell mit 2:0 in Führung. Nach 14. Minuten waren beide Tore bereits gefallen. Aber Australien rannte unermüdlich und holte den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit waren sie auch besser. Am Ende verliessen beide Teams etwas die Kräfte. Eine unterhaltsame und flotte Partie.

In der Tabelle die überragenden Niederländer vorne. Chile dahinter. Weltmeister Spanien auf dem letzten Platz.

Oribe Peralta brachte Mexiko drei Punkte. Sein Treffer besiegelte den 1:0 Erfolg über Kamerun. Und sie waren froh über ausgleichende Gerechtigkeit. Zwei Tore hatte man ihnen aberkannt, wieder krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters. Verdient der Sieg, Kamerun zu umständlich und defensiv.

Brasilien führt die Gruppe vor Mexiko an.

Auch am Samstag Nacht gibt es einen richtigen Knaller. England gegen Italien. Das wird heiß, auch von den Temperaturen her. Dazu die hohe Luftfeuchtigkeit und der etwas rampunierte Rasen. Genügend Gedankenspiele für alle:

Das Waschküchen-Wetter in Manaus müssen beide Mannschaften überstehen.
Italien ist souverän durch die Qualifikation gekommen. Cesare Prandelli hat die richtige Mischung aus erfahrenen Spielern und Youngstern gefunden. Der gefürchtete Mittelfeldregisseur Andrea Pirlo wird das Team führen. Man richtet sich darauf ein, dass die Engländer nicht mehr so destruktiv auftreten werden, wie zuletzt.

“Italien wird sich wundern”, verspricht der englische Trainer Roy Hodgson, “wir werden viel mehr angreifen. Sie werden nicht mehr wissen, was sie mit Steven Gerrard oder Wayne Rooney anfangen sollen.”
Auf Flügelflitzer Alex Oxlade-Chamberlain muss er wohl wegen Knieproblemen verzichten. Danny Welbeck ist fast wieder fit.

Was für eine Weltmeister-Gruppe, gleich drei sind dabei.
England, Italien, Uruguay und dazu Costa Rica.

Griechenland wird auch durch Abwehrchef Sokratis angeführt. Die Defensive ist das Markenzeichen des Teams. Nach vorne soll es über Georgios Karagounis laufen, so die Vorstellung von Trainer Fernando Santos. Doch ist die Offensive keine starke Abteilung in der Mannschaft. Man wolle auf jeden Fall die erste Runde überstehen, die Gruppe sei ausgeglichen.

Kolumbien ohne Radamel Falcao, der Ausfall des Top-Torjägers schmerzt. Aber Trainer Pekermann ist dennoch optimistisch:” Die Jungs sind erfolgshungrig und haben Lust zu siegen.” So sollen Teófilo Gutiérrez, Jackson Martínez und Carlos Bacca die Tore schießen. Adrián Ramos, der künftig für Borussia Dortmund spielt, bekommt wohl die Jockerrolle.

Und so sieht die Gruppe aus:
Kolumbien, die Elfenbeinküste, Griechenland und Japan.
Erstes Spiel Samstag abend um 18 Uhr.

Bislang haben wir nicht immer richtig getippt, aber die Tendenzen waren gar nicht schlecht. Machen Sie mit, wir freuen uns über jeden Mitstreiter. Unter hashtag #TheCornerScores.

Und hier unsere Prognosen:
Nicht nur unser englischer Kollege schätzt sein Team stärker ein, als bei der vergangenen WM. 1:1 gegen Italien.
Uruguay wird locker durch die Partie gegen Costa Rica kommen. 3:0 mindestens.
Von Griechenland sind wir nicht überzeugt – Niederlage gegen Kolumbien.
Didier Drogba wird es mit der Elfenbeinküste gegen Japan schaffen.

Das war The Corner für den Moment. Wir bleiben `dran, an den spannenden und emotionalen Momenten der WM.