Eilmeldung

Eilmeldung

Reisende gestrandet: TGV steht acht Stunden

Sie lesen gerade:

Reisende gestrandet: TGV steht acht Stunden

Schriftgrösse Aa Aa

2300 Zugreisende an der Cote d’Azur mussten die Nacht im heißen Zug oder an den Gleisen verbringen. Zwei TGVs blieben stehen, weil die Stromversorgung unterbrochen war. Die Bahn geht von mutwilliger Beschädigung aus und hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Dem Anschein nach hat jemand mit einem Gewehr auf die Stromleitungen geschossen und die Stromversorgung für die Züge so lahmgelegt. Die Reisenden auf der Strecke Nizza-Paris waren acht Stunden in der Nähe von Toulon gestrandet. Als sie dann schließlich um 10 Uhr am nächsten Morgen in Paris ankamen, halfen auch die von der Bahngesellschaft SNCF bereitgestellten Croissants nicht viel.