Eilmeldung

Eilmeldung

Brititsche Botschaft in Teheran wird wiedereröffnet

Sie lesen gerade:

Brititsche Botschaft in Teheran wird wiedereröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Rund zweieinhalb Jahre nach einem Angriff auf die britische Botschaft im Iran will das Vereinigte Königreich seine Vertretung in Teheran wieder öffnen. “Unser Plan ist, die Botschaft in Teheran zunächst mit einer kleinen Präsenz wieder zu öffnen, sobald die praktischen Vorbereitungen getroffen sind”, sagte Außenminister William Hague in London. Für die Entscheidung ausschlaggebend sei gewesen, dass das Personal sicher sei und ungehindert arbeiten könne. Der Iran sei ein wichtiges Land in einer unbeständigen Region. Es sei ein Grundsatz britischer Diplomatie, auch unter schwierigen Bedingungen Botschaften zu unterhalten.

Die Briten hatten ihre Botschaft in Teheran 2011 geschlossen, nachdem Anhänger des damaligen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad sie gestürmt und beschädigt hatten. Die Beziehungen entspannten sich nach der Wahl Hassan Ruhanis zum Präsidenten des Irans im Sommer vergangenen Jahres und mit der Annäherung im Atomstreit. Großbritannien und der Iran benannten Ende 2013 Diplomaten, die zunächst von ihren Heimatländern aus arbeiteten.