Eilmeldung

Eilmeldung

Explosion an ukrainischer Erdgasleitung

Sie lesen gerade:

Explosion an ukrainischer Erdgasleitung

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Erdgasleitung in der Ukraine ist explodiert. Durch die Leitung fließt russisches Gas nach Europa.

Von seiten des russischen Erdgaskonzerns Gasprom wurde aber bekannt, der Vorfall
in der Provinz Poltawa habe keine Auswirkungen: Es gebe eine zweite Leitung.

Warum die Rohrleitung explodierte, ist unbekannt. Die Ukraine untersucht mehrere Möglichkeiten: Die Regierung ließ aber schon wissen, ein Anschlag sei die wahrscheinlichste.

Seit Wochenbeginn bekommt die Ukraine selbst kein russisches Erdgas mehr. Im Streit um Schulden und Lieferpreise gab es keine Einigung.

Dem Regierungschef macht das sehr zu schaffen. Arseni Kazenjuk sagte heute im Parlament gleich noch einmal, es gehe aus seiner Sicht gar nicht um das Gas, sondern Russland wolle die Ukraine als unabhängigen Staat zerstören.

Während drin das Parlament tagte, wollten einige Demonstranten ein anderes Problem gelöst haben.

Sie forderten draußen eine vorgezogene Wahl – schließlich verkörpern die Abgeordneten trotz diverser Parteiaustritte immer noch die alten Verhältnisse, weit vor den Umwälzungen in der Ukraine.