Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Öl - Barometer der Irakkrise


Wirtschaft

Öl - Barometer der Irakkrise

Die Schlacht um die größte Erdölraffinerie des Iraks, Baidschi, beschäftigt die Rohstoffmärkte. Zu drei Vierteln soll sie schon in den Händen der rebellischen ISIL-Truppen sein. Bei einer Eroberung befürchten Experten einen starker Anstieg des Ölpreises.

Schon jetzt ist die Verteuerung empfindlich: Die Sorte Brent stieg seit Anfang des Monats von knapp 108 auf mehr als 114 Dollar je Barrel.

Selbst wenn die Exporte des Iraks bisher nicht betroffen sind: Baidschi ist inzwischen geschlossen. Die Produktivität der Ölwirtschaft wird heruntergefahren, ausländische Mitarbeiter werden ausgeflogen – etwa von den Ölfirmen Exxon Mobil und BP.

Ein Ölpreis von 120 Dollar je Barrel und mehr gilt als Risiko für die Weltkonjunktur.

su