Eilmeldung

Eilmeldung

Petro Poroschenkos Pläne für einen Frieden in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Petro Poroschenkos Pläne für einen Frieden in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukraine hat für die umkämpften Gebiete eine einseitige Waffenruhe angekündigt. Wann sie in Kraft treten soll, ist unbekannt – laut Verteidigungsminister “in den nächsten Tagen”.

Staatspräsident Petro Poroschenko sagte in einer Rede vor der Militärakademie, diese Waffenruhe werde aber nur von kurzer Dauer sein.

Die aufständischen Kämpfer müssten in dieser Zeit ihre Waffen abgeben; wer wolle, könne die Ukraine verlassen. Damit werde Ordnung einziehen, unter anderem durch gemeinsame Streifen gegen Plünderer und Banditen.

Der Anführer der Donezker Aufständischen hat Poroschenkos Angebot aber schon abgelehnt.

Poroschenko benannte jetzt auch seine Favoriten für wichtige Ämter, die nur kommissarisch besetzt sind.

So soll Pavlo Klimkin neuer Außenminister werden. Er löst Andrej Deschtschiza ab, der seit Ende Februar, seit dem Sturz der alten Regierung also, als Außenminister amtiert.

Klimkin ist zur Zeit noch Botschafter in Berlin. Zuvor war er auch schon einmal stellvertretender Außenminister. Das Parlament muss über Poroschenkos Personalvorschläge noch beraten.