Eilmeldung

Eilmeldung

Filialtochter TSB gefragt - Lloyds Bank legt nach

Sie lesen gerade:

Filialtochter TSB gefragt - Lloyds Bank legt nach

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nachfrage nach Aktien der Lloyds-Bank-Filialtochter TSB ist höher als erwartet. Die britische Großbank legt wegen des großen Interesses nun nach und verkauft 38,5 Prozent statt wie zunächst geplant 25 Prozent an der Londoner Börse.

Eine Aktie kostet laut Lloyds nun 260 Pence. Die Bank hatte zunächst eine Spanne von 220 bis 290 Pence angepeilt. Bei diesem Aktienpreis ist die Lloyds-Tochter 1,6 Milliarden Euro wert.

Lloyds muss sich auf Geheiß der EU-Behörden von der Filialbank mit ihren 631 Zweigstellen in Großbritannien trennen, weil der Konzern in der Finanzkrise Staatshilfen erhalten hatte. Die Bank gehört noch zu 25 Prozent dem britischen Staat.

su mit Reuters