Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Kosmonauten installieren neue Antennen an ISS

Sie lesen gerade:

Russische Kosmonauten installieren neue Antennen an ISS

Schriftgrösse Aa Aa

Es war ihr erster Weltraumspaziergang 418 Kilometer über dem Erdboden und er wurde eher zu einem Gewaltmarsch. Auf der Internationalen Raumstation ISS haben zwei russische Kosmonauten eine neue Antenne und einen Frachgreifer installiert. Zweimal mussten die beiden dabei pausieren.

Ihre zwei amerikanischen Kollegen sollen im August nach draußen. Insgesamt leben auf der ISS derzeit mit einem weiteren Russen und einem Deutschen sechs Besatzungsmitglieder.

Seit der internationalen Zuspitzung im Ukraine-Konflikt ist die Zusammenarbeit Russlands und der USA an und auf der ISS über das Jahr 2020 ungesichert. Moskau kündigte die Kooperation Anfang April auf, nachdem die USA und die EU verschärfte Sanktionen gegen Russland verhängt hatten.