Eilmeldung

Eilmeldung

Spaniens König stürzt sich in die Arbeit

Sie lesen gerade:

Spaniens König stürzt sich in die Arbeit

Schriftgrösse Aa Aa

An seinem ersten Arbeitstag hat Spaniens neuer König Felipe VI. Ministerpräsident Mariano Rajoy empfangen. Von nun an werden sie sich jede Woche treffen, wie es schon sein Vater, König Juan Carlos, pflegte. Einzelheiten über das Gespräch in Felipes Arbeitszimmer im Zarzuela-Palast sind nicht bekannt.

Am Donnerstag war der 46-jährige Felipe als neuer König vereidigt worden. Im Sommer wird er zusammen mit seiner Frau Letizia zunächst in den Vatikan reisen und dort den Papst treffen. Danach stehen Antrittsbesuche in Frankreich, Portugal und Marokko an. Im September wird er bei den Vereinten Nationen für Spaniens Kandidatur für den Weltsicherheitsrat werben.

Auch wenn die spanische Presse die Antrittsrede des neuen Königs positiv aufnahm, kam es doch zu mehreren Protesten gegen die Monarchie.
Die Demonstranten fordern eine Republik. Felipe hat angekündigt, das Bild des Königshauses durch eine aufrichtige Amtsführung zu verbessern.