Eilmeldung

Eilmeldung

John Kerry dringt in Bagdad auf neue Regierungsbildung im Irak

Sie lesen gerade:

John Kerry dringt in Bagdad auf neue Regierungsbildung im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenminister John Kerry ist zu einem Gespräch mit dem irakischen Regierungschef Nuri al-Mailiki in der Hauptstadt Bagdad eingetroffen.

Kerry will nach Angaben des US-Außenministeriums die politische Führung des Landes dazu bringen, eine Regierung zu bilden, die die Interessen aller Iraker vertrete.

Al-Maliki steht seit langem in der Kritik, weil seine von Schiiten
dominierte Regierung die Sunniten im Irak diskriminiert.

Nach dem Vormarsch der sunnitischen Islamistenmiliz ISIL im Norden und Westen des Irak steigt im In- und Ausland der Druck auf Al-Maliki, sein Amt aufzugeben.

Er lehnt einen Rücktritt bislang jedoch ab.

Laut Medienberichten brachten die ISIL zudem mehrere Ortschaften an der Grenze zu Syrien und zu Jordanien unter Kontrolle.

Die USA hatten angekündigt, das irakische Militär im Kampf gegen die Terrormiliz zu unterstützen.