Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Aufguss: "Transformers 4: Ära des Untergangs"

Sie lesen gerade:

Neuer Aufguss: "Transformers 4: Ära des Untergangs"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zeit der Autobots ist noch lange nicht vorbei: In “Transformers 4: Ära des Untergangs” spielt Mark Wahlberg einen Mechaniker, der sich mit Optimus Prime, dem Anführer der Autobots anfreundet. Die Idylle währt nur kurz und bald müssen die beiden es mit gefährlichen Feinden aufnehmen und die Welt retten.

Für Wahlberg war es eine neue Erfahrung: “Ich habe noch nie eine Fortsetzung gemacht. Es ist meine erste Rolle in der Transformer-Serie, also ist es auch dieses Mal zumindest für mich nicht wirklich eine Fortsetzung. Ich dachte mir, dass es lustig wäre mal was Anderes zu machen und ich wollte wirklich mit Michael Bay zusammenarbeiten.”

Regisseur Michael Bay setzt auf neue Schauspieler, um frischen Wind in die Serie zu bringen: “Mark Wahlberg hat mich umgestimmt. Als ich mit ihm bei dem Film “Pain and Gain” zusammengearbeitet habe, sagte er mir “Ich würde gerne einen Transformers mit Dir machen.” Er war nicht Teil der Transformer-Serie und es ist toll mit ihm zu arbeiten. Es war also ein Weg das Ganze neu zu erfinden. Dieser Film erweitert wirklich das Universum.”

Michael Bay ist ein Fan der Indierocker “Imagine Dragons”. Er fragte sie also, ob sie bereit wären, den Soundtrack zu machen. Ihr Sänger Dan Reynolds erinnert sich: “Vor Bays Anruf dachten wir eigentlich, dass wir nicht die Zeit haben, um einen Film zu machen. Wir hatten mehrere Angebote abgelehnt, einfach weil es nicht möglich war. Aber als er von seinem Film sprach, kam mir sofort eine Melodie in den Sinn. Die Geschichte inspirierte mich und ich dachte auch an Hans Zimmer und Steve Jablonsky und an das, was sie gemacht hatten. Dann fügte sich alles relativ schnell und natürlich.”

“Transformers 4: Ära des Untergangs” kommt Mitte Juli in die deutschsprachigen Kinos.