Eilmeldung

Eilmeldung

Reaktionen auf Urteil im britischen Abhörskandal

Sie lesen gerade:

Reaktionen auf Urteil im britischen Abhörskandal

Schriftgrösse Aa Aa

Im britischen Abhörskandal um Mitarbeiter der Boulevard-Zeitung “News of the World” ist der ehemalige Regierungssprecher von Premierminister David Cameron schuldig gesprochen worden.

Andy Coulson war bis zu seinem Rücktritt 2007 Chefredakteur der Skandalzeitung. Er habe damals von den illegalen Abhörmethoden wissen müssen und sie toleriert, urteilte eine Jury des Zentralen Strafgerichtshofs in London.

Die Reaktion von David Cameron:

“Ich übernehme die Verantwortung für die Anstellung von Andy Coulson.
Es tut mir sehr leid, dass ich ihn eingestellt habe. Es war falsch und ich bin mir dessen bewusst.”

Das Strafmaß für Coulson steht noch aus. Gegner des Imperiums von Medienzar Rupert Mudoch wie Joan Smith vom Portal “Hacked Off” registrierten das Urteil mit Genugtuung:

“Das Abhören von Mailboxen war kein Strohfeuer, sondern hatte System bei der Zeitung. Es ist gut, dass jetzt alles publik gemacht wird, damit die Leser sehen, welche Art von Journalismus betrieben wurde. Das System, um solche Methoden zu verhindern, hat versagt. “

Vom Abhör-Skandal im Murdoch-Imperium waren Mitglieder der brtischen Königsfamilie, andere Prominente und Verbrechensopfer betroffen.
“News of the World” wurde 2011 eingestellt.

Der Prozess in London hat auch eine Distanzlosigkeit zwischen Politik und Medien aufgedeckt.